Follower sind noch keine Netzwerkpartner!

XING & LinkedIn wurden in der Vergangenheit vorwiegen zum Aufbau eines eigenen qualifizierten Netzwerkes genutzt.

Man vernetzte sich nach oder vor einem ersten Gespräch und baut dann seine Aktivitäten mit seinen Netzwerkpartnern weiter aus. Beiträge, die die Netzwerkpartner teilen, sieht man in seiner eigenen „Netzwerkzeitung“ in beiden Netzwerken.

Sie können jetzt auf LinkedIn sehen, wer Ihnen dort folgt.

Sie wussten gar nicht, dass es so eine Funktion gibt? LinkedIn ist nicht nur für den Netzwerkaufbau wichtig, Sie können auch Follower aufbauen und anderen wichtigen Meinungsmachern & Personen folgen. Dies ist besonders wertvoll, wenn man Social Selling seriös betreiben will.

Um zu sehen, wer Ihnen bereits folgt, können Sie diesen Link nutzen oder über den Newsfeed gehen.

Die meisten LinkedIn Follower werden Ihre aktuellen Netzwerkpartner sein. Wenn Sie bereits mehr Follower als Netzwerkpartner haben – Gratulation, dann folgen Ihnen bereits neue interessante Menschen.

Sie können über die wieder eingeblendete Funktion jetzt sehen, wer Ihre Follower sind und Ihnen ggf. zurück folgen um danach in den Social Selling Prozess einzusteigen.

Wenn Sie weniger LinkedIn Follower als Netzwerkpartner haben, kann es sein, dass Ihre Netzwerkpartner Ihren Beiträgen, Kommentaren und Inhalten nicht mehr folgen wollten und Sie ausgeblendet haben! Dies sollte ein deutliches Alarmzeichen für Sie sein.

In der Übersicht werden Ihnen auch interessante Profile vorgeschlagen, denen Sie folgen können. Diese Vorschläge werden Ihnen angezeigt, da andere Netzwerkpartner mit denen Sie vernetzt sind, diesen Personen bereits folgen.

Wenn Sie ganz bestimmten Personen erst einmal folgen wollen, rufen Sie das Profil auf und folgen Sie der Person, bevor Sie sich vernetzen oder eine InMail schreiben.

Ich finde den Aufbau von Followern genau so wichtig, wie den Aufbau von relevanten Netzwerkpartnern. Ich folge interessanten Menschen, steige in deren Kommentare und Beiträge ein und stelle so den ersten indirekten Kontakt her.

Leider geht dies bei XING nocht nicht. Bleibt abzuwarten, wann sie nachziehen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.