Beide Business Networks – XING und LinkedIn scheinen unterschiedliche Strategien für die Unternehmensseiten zu haben.

Während XING die Bezahlvariante „Business Page“ schließt, integriert LinkedIn immer mehr Funktionen in die kostenlosen Unternehmensseiten, um diese im Netzwerk über die eigenen Mitarbeiter bekannter zu machen.

Hier wichtige Infos im Detail:

Neu bei XING:

Die XING Business Pages und die XING Unternehmensprofile werden zum 01.01.2020 zusammengelegt.

Zum Jahreswechsel werden die XING Business Pages abgeschaltet und die enthaltenen Daten gelöscht.

Ab sofort kann man wieder ein kostenloses XING Unternehmensprofil oder ein kostenpflichtiges professionelles Employer Branding Profil auf XING und kununu für die Präsentation des Unternehmens nutzen. Dort zeigt man sich als Unternehmen mit seinen Produkten und Services und gleichzeitig als Arbeitgeber.

Die kostenlosen Unternehmensseiten können jetzt wieder updates teilen und Ihre Beschreibung hinterlegen. Weitere Funktionen wie Werbekampagnen und die Darstellung als Arbeitgeber sind allerdings nicht gerade kostengünstig:

Die Employer Branding Seite kostet für kleine Unternehmen bis zu 50 Mitarbeiter € 357,50 im Monat und Unternehmen mit mehr als 51 Mitarbeitern können sich ein Angebot bei XING einholen.

Neues bei LinkedIn:

Die Unternehmensseiten bei LinkedIn waren immer schon kostenlos. Es gibt viele Möglichkeiten Kampagnen zu fahren aber es gibt keine Bezahlversion für z.B. ein Branding Profil, und das ist auch gut so.

Ich habe für LinkedIn wieder ein neues kostenloses Lernvideo zu den neu gestalteten Unternehmensseiten aufgenommen. Schauen Sie doch hier mal rein:

Das Unternehmensprofil vervollständigen aus Ihr optimales LinkedIn Unternehmensprofil von Susanne Hillmer

Ganz neu ist jetzt die Funktion, die Mitarbeiter noch aktiver in die Updates der Seite einzubinden, damit diese die News in ihren Netzwerken verteilen können. In meinen Schulungen habe ich bisher den Weg über #Hastag Funktionen gezeigt, der ist recht smart aber die neue Funktion ist ebenfalls sehr praktisch:

                         

Der Seiten-Administrator kann direkt im Beitrag seine Kollegen informieren.

Ein Administrator kann Mitarbeiter einmal alle sieben Tage pro Update benachrichtigen. Mitarbeiter werden benachrichtigt, dass Ihre Organisation über ihre Benachrichtigungsaktualisierungen einen Beitrag für sie freigegeben hat.

Eine schöne neue Funktion, die das Team noch besser gemeinsam aktiv werden lassen kann!

Wie finden Sie die Neuerungen? Was würden Sie sich von XING und/oder LinkedIn in diesem Bereich wünschen?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.